Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
info-punkt

Volltextsuche

A B CD E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZAlle
 

Tierseuchenbekämpfung - Geflügelpest/Vogelgrippe/New-Castle-Krankheit

Zuständige Behörde

Ansprechpartner

Veterinärwesen und Landwirtschaft
Abteilungsleiterin, Amtstierärztin
Parkstraße 1
57610 Altenkirchen
Telefon Telefon:  02681/81 2810
Fax Fax:  02681/81 2800
Symbol E-Mail E-Mail:  gudrun.oppitz@kreis-ak.de
Raum Raum:  350
Adresse bei Google Maps
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Landwirtschaft, Veterinärverwaltung
Referatsleiter
Parkstraße 1
57610 Altenkirchen
Telefon Telefon:  02681/81 2834
Fax Fax:  02681/81 2800
Symbol E-Mail E-Mail:  rainer.zeuner@kreis-ak.de
Raum Raum:  349
Adresse bei Google Maps
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren
Landwirtschaft
Sachbearbeiter
Parkstraße 1
57610 Altenkirchen
Telefon Telefon:  02681/81 2830
Fax Fax:  02681/81 2800
Symbol E-Mail E-Mail:  volker.birk@kreis-ak.de
Raum Raum:  352
Adresse bei Google Maps
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

beschreibung

Die klassische Geflügelpest (Vogelgrippe) ist hoch ansteckend und verläuft bei Hausgeflügel, insbesondere bei Hühnern, mit schweren allgemeinen Krankheitszeichen. Wassergeflügel kann das gefährliche Virus aber auch längere Zeit relativ unerkannt tragen und verbreiten. Heimische Singvögel sind nicht betroffen. Geflügelpest ist eine anzeigepflichtige Tierseuche. Jeder Verdacht muss unverzüglich beim Veterinäramt angezeigt werden.

Vorsichtsmaßnahmen gegen die Geflügelpest -
Appell an Geflügelhalter
(Stand 21.11.2016) 

Deutschlandweit ist es in jüngster Zeit vermehrt zu Ausbrüchen der Geflügelpest bei Wildvögeln und auch vereinzelt in Geflügelhaltungen gekommen. Die jetzige Form der Geflügelpest ist mit schweren Krankheitssymptomen verbunden und hoch ansteckend.Als mögliche Einschleppungsquelle in Geflügelbestände gelten vor allem Wildvögel (insbesondere wildlebendes Wassergeflügel). Die Verschleppung des Virus aus einem bereits infizierten Hausgeflügelbestand kann auch durch Tiertransport, Personen oder verschmutzte Gerätschaften wie Transportboxen, Fahrzeuge etc. erfolgen.

Im Kreis Altenkirchen gibt es noch keine Aufstallpflicht – aber:

Alle Geflügelhalter – privat oder gewerblich - werden vorbeugend zur Einhaltung von Vorsichtsmaßnahmen aufgerufen und um einen verantwortungsvollen Umgang gebeten.

Bitte achten Sie auf die Veröffentlichungen und amtlichen Mitteilungen in den Medien.

Geflügel sollte nach Möglichkeit in den nächsten Wochen vorsorglich so gehalten werden, dass ein Kontakt zu Wildvögeln vermieden wird.
Für jeden Freilandgeflügelhalter besteht die Pflicht (Geflügelpest-Verordnung):
-Geflügel nur an Stellen zu füttern, zu denen Wildvögel keinen Zugang haben,
-Geflügel nicht mit Wasser zu tränken, das für Wildvögel zugänglich ist,
-Futter, Streu und Gerätschaften vor Kontakt mit Wildvögeln zu schützen.
Jeder Geflügelhalter hat die Pflicht:

-gehäufte Todesfälle bzw. unklare Krankheitsfälle oder einen erheblichen Einbruch der Legeleistung durch rasche Untersuchung auf Geflügelpest durch den Haus-/Hoftierarzt abklären zu lassen
-ein Register über Zugänge und Abgänge von Geflügel zu führen, (einschließlich Nennung des Transporteurs und Empfängers)
-Aufzeichnungen über verendete Tiere/Werktag zu machen (nun auch bei Beständen unter 100 Tiere) und Aufzeichnungen über die Legeleistung/Werktag zu machen (nun auch schon bei Beständen über 10 Tieren), (vgl. Verordnung vom 18.11.2016 für kleine Haltungen, gültig bis 20.05.2017 einschließlich)
-Ställe sollten nur mit sauberem Schuhwerk (Plastiküberzieher) und Schutzkleidung betreten werden. Betriebsfremde müssen betriebseigene Schutzkleidung tragen und der Halter ist für den Verbleib im Betrieb und die ordnungsgemäße Entsorgung oder Desinfizierung verantwortlich.
-Einrichtungen zur Desinfektion des Schuhwerkes und zum Waschen der Hände sind vorzuhalten!
-Bei Anordnung der Stallpflicht müssen entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung stehen.
-Hobbyhalter sollten bei Kauf oder Tausch von Rassegeflügel mit Züchterkollegen besonders auf Gesundheitszustand und Herkunft achten.

Für alle Geflügelhalter unabhängig von der Anzahl der gehaltenen Tiere besteht die gesetzliche Pflicht (Viehverkehrsverordnung), ihren Bestand beim zuständigen Veterinäramt anzuzeigen. Das gilt für Hühner, Puten, Enten, Gänse, Fasanen, Perlhühner, Rebhühner, Tauben, Wachteln und Laufvögel wie Strauße, Nandus oder Emus.

Weitere aktuelle Info, auch zu anderen Tierkrankheiten, können Sie den Internetseiten des FLI (Friedrich-Löffler-Institut) entnehmen.

rechtsgrundlagen

Verfügbare Formulare

Icon Formular Information und Anmeldevordruck der Kreisverwaltung Altenkirchen zur Geflügelhaltung  | PDF, 272 kB
Icon Formular Informationen des BMELV zur klassichen Geflügelpest- Stand Mai 2006  | PDF, 424 kB
Icon Formular Informationsblatt Friedrich-Löffler-Institut zur Geflügelpest - Stand 27.02.2013  | PDF, 140 kB
Icon Formular Checkliste zur seuchenhygienischen Absicheurng von Geflügelbetrieben- Stand 29.08.2005  | PDF, 30 kB
Icon Formular Vogelgrippe Reise-Info - Stand 3.11.2008  | PDF, 121 kB
Icon Formular Vogelgrippe Reise-Info englisch - Stand 03.11.2008  | PDF, 120 kB
Icon Formular Vogelgrippe Reise-Info französisch 03.11.2008  | PDF, 117 kB
Icon Formular Vogelgrippe Reise-Info türkisch - Stand 03.11.2008  | PDF, 132 kB
Icon Formular Vogelgrippe Reise-Info kurdisch(kurmandschi) Stand 03.11.2008  | PDF, 152 kB
Icon Formular Vogelgrippe Reise-Info kurdisch (zaza) - Stand 3.11.2008  | PDF, 151 kB
Icon Formular Vogelgrippe Reise-Info russisch - Stand 03.11.2008  | PDF, 114 kB
Icon Formular Vogelgrippe Reise-Info rumänisch - Stand 03.11.2008  | PDF, 105 kB
Icon Formular Vogelgrippe Reise-Info kroatisch Stand 03.11.2008  | PDF, 101 kB
Icon Formular Vogelgrippe Reise-Info chinesisch - Stand 03.11.2008  | PDF, 141 kB
Icon Formular Vogelgrippe Reise-Info thailändisch - Stand 03.11.2008  | PDF, 82 kB
Behördennummer 115

Kontakt

Parkstraße 1
57610 Altenkirchen
Telefon Telefon:  02681/81-0
Telefon Telefon:  115(einheitliche Behördennummer)
Fax Fax:  02681/812000
Symbol E-Mail E-Mail:  post@kreis-ak.de
Adresse bei Google Maps
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren