Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
info-punkt

Volltextsuche

A B CD E F G H I J K L M N O P QR S T U V W XYZAlle
 

Tuberkulose - Fürsorge - Bekämpfung - Überwachung

Zuständige Behörde

Ansprechpartner

Labor, Tuberkuloseüberwachung
Sachbearbeiterin
In der Malzdürre 7
57610 Altenkirchen
Telefon Telefon:  02681-81 2716
Fax Fax:  02681-81 2700
Symbol E-Mail E-Mail:  clarissa.saynisch@kreis-ak.de
Raum Raum:  014
Adresse bei Google Maps
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Beschreibung

Die Tuberkulose ist die weltweit am weitesten verbreitete, ansteckende Infektionskrankheit. Auch in Deutschland ist sie wieder auf dem Vormarsch. Damit sie sich nicht weiter verbreiten kann, sind eine frühzeitige, aktive Entdeckung von Neuerkrankungen und eine medikamentöse  Behandlung der Erkrankten erforderlich. Die Behandlung ist konsequent durchzuführen, da es sonst zu einem erneuten Ausbruch der Krankheit, zur Unwirksamkeit von Antibiotika (so genannte Resistenzentwicklung) und durch Ansteckung zu weiteren Erkrankungsfällen kommen kann. Das Gesundheitsamt ermittelt daher insbesondere die Kontaktpersonen von Neuerkrankten, um die Quelle festzustellen und die Ausbreitung zu verhindern.

Tuberkulose hat keine eindeutigen Krankheitssymptome. Hinweise können häufig als vergleichsweise harmlos eingestufte Beschwerden wie Husten, Müdigkeit, erhöhte Körpertemperatur, Gewichtsabnahme, Nachtschwitzen  und anderes sein. Die Infektionskrankheit befällt vor allem die Lunge, kann aber auch andere Organe betreffen.

Menschen, die beispielsweise wohnungslos sind, keine geregelte Nahrungsaufnahme haben, an einer Suchtkrankheit oder an einer HIV-Infektion leiden, sind stärker gefährdet.

Die Aufgaben der Tuberkulose- Fürsorge – Bekämpfung – Überwachung sind:

  • Entgegennahme und Bearbeitung der Meldungen von Tuberkuloseerkrankungen
  • Ermittlung, Untersuchung und Beratung  von Kontaktpersonen zu Tuberkuloseerkrankten,
  • Überwachung einer ambulant durchgeführten antituberkulösen Therapie bis zum vollständigen Abschluss, manchmal auch darüber hinaus
  • Veranlassung vorbeugender Maßnahmen
  • Aufspüren von Ansteckungsquellen
  • Unterbrechen von Infektionsketten
Behördennummer 115

Kontakt

Parkstraße 1
57610 Altenkirchen
Telefon Telefon:  02681/81-0
Telefon Telefon:  115(einheitliche Behördennummer)
Fax Fax:  02681/812000
Symbol E-Mail E-Mail:  post@kreis-ak.de
Adresse bei Google Maps
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren