Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headfoto Kreismusikschule Nr.2

Volltextsuche

Inhalt

           



Musikalisches Spektakel: Großes Musiktheater mit Kindern für Kinder

Großes Bild anzeigen
Freuen sich auf ein großes Musik-, Tanz- und Theaterspektakel (von links): Simone Bröhl, Milena Lenz-Mester, Dimitri Melnik (Leiter der Kreismusikschule) und Anika Schlosser. (Foto: Kreisverwaltung Altenkirchen/Benedikt Schulte)

Wissen/Altenkirchen. Es wird ein Konzert und eine Theatershow, ein Tanzspektakel und ein Musical. Es wird lehrreich, spannend  und unterhaltsam. Vor allem aber wird es großartig – versprochen! Am Samstag, 13. Mai erlebt das Kulturwerk in Wissen eine in doppelter Hinsicht außergewöhnliche Premiere: Erstmals  stehen in dieser Konstellation fast 200 kleine Sängerinnen und Sänger, Tänzerinnen und Tänzer auf der Bühne, und ebenso zum ersten Mal wird man die neuen Lieder von „Milli Zauberwald“ hören, hinter der sich die Gesangspädagogin Milena Lenz-Mester aus Hachenburg verbirgt. Gemeinsam mit der Kreismusikschule Altenkirchen und dem Tanzstudio „Tanz(t)raum Balé“ aus Wissen wird ein großes Musical inszeniert – mit Profis, mit Kindern, für Kinder.

Premiere in Wissen
Die Figur „Milli Zauberwald“ war im ersten Jahr der Pandemie von Milena Lenz-Mester entwickelt worden. Da waren gerade andere Pläne krachend am Virus gescheitert. Gemeinsam mit Anika Schlosser, Inhaberin des „Tanz(t)raum Balé“, und der Kreismusikschule hatte die Sängerin eigentlich ein Musicalcamp initiieren wollen. Daraus wurde (erst einmal) nichts. Dafür startete die kleine Zauberfee Milli durch. Nach einem Weihnachtshörspiel entstand im Sommer 2021 eine musikalische „Pyjama-Party“, zwei CDs mit selbst geschriebenen Stücken von Lenz-Mester. Nunmehr ist Werk Nr. 3 fertig produziert: „Gefühle in Gefahr.“ Und diese Lieder werden nun öffentliche Premiere in Wissen feiern.

Verbunden wird das mit einer Aufführung des „Tanz(t)raum Balé“. Einmal im Jahr zeigen hier die jüngsten Kursteilnehmer, was sie alles gelernt haben. Und was kann es Schöneres geben, das Können diesmal gemeinsam mit „Milli Zauberwald“ und ihren Freunden zu präsentieren? Nach Angaben von Anika Schlosser werden rund 100 Mädchen und Jungen im Altern von drei bis zehn Jahren aus sechs Tanzgruppen unter Leitung von Lisa Wagner und Anna-Louisa Hildebrand in Wissen auf der Bühne stehen.

Kreismusikschule macht mit
Und als wäre der Showeffekt nicht schon groß genug, kommt auch noch die Kreismusikschule hinzu. Mit dabei sind ein Kinderchor unter der Leitung von Esther Hucks sowie der Partner-Chor der Franziskus-Grundschule aus Wissen unter der Leitung von Simone Bröhl. Etwa 80 Kinder dürften das Kulturwerk stimmlich bis in den letzten Winkel füllen. Der Chor ist übrigens auch auf der neuen CD zu hören.

Doch warum nennt man ein Musical, das für Kinder gedacht ist, „Gefühle in Gefahr“? Ganz einfach: Weil dahinter auch ein pädagogischer Ansatz bzw. Anspruch steckt, wie Lenz-Mester erläutert. „Kinder sollen jede Art von Gefühlen kennenlernen.“ Und sie sollen akzeptieren, dass jeder Mensch unterschiedliche Gefühle zeigen kann und darf. Die Aufgabe von „Milli Zauberwald“ und ihren Freunden ist es dabei, all diese Gefühle zu retten. Mit diesem Programm möchte die Gesangspädagogin gemeinsam mit ihrer Band in der Folge auch spezielle Workshops und Projektwochen in Kitas und Grundschulen anbieten. „Tanz, Theater und Musik sprechen viele Kinder an. Wir haben zuletzt erlebt, wie dankbar Erzieherinnen für dieses Angebot waren.“

Zwei Aufführungen am 13. Mai
Am 13. Mai werden in Wissen gleich zwei Aufführungen zu erleben sein, um 14.30 Uhr und um 16.30 Uhr. Eine Show dauert rund 50 Minuten, somit werden auch die Jüngsten nicht überfordert. Und ganz klar: „Die Kinder sollen nicht nur zuhören, sondern dürfen auch mitmachen“, berichten Lenz-Mester und Schlosser. Karten gibt es im Vorverkauf über Ticket Regional: www.ticket-regional.de/milli-zauberwald



                

Externer Link: [Text]


Aktuelles

it rocks 2024

Infotag 22.6.2024

Gitarre plus 30.06.2024

Anmeldungen zum Unterricht:

Anmeldungen zum Instrumental- und Gesangsunterricht und zu den Musikkursen für Kinder im Vorschulalter sind jederzeit möglich.
Unser Musikschulbüro berät sie gerne.

Bitte nutzen Sie unsere
Onlineanmeldung


Nutzen Sie schon unsere Musikschul-APP?

Immer alle Daten, Termine, Infos und Aktuelles zur Hand!

Handy Musikschulapp

RÜCKBLICH auf Jubiläum - 50 Jahre MusikschuleLogo 50 Jahre KMS

Unser Geburtstag - Eure Ständchen

hier gehts zur Sonderseite und den Ständchen
Flyer Ständchen





Handy Musikschulapp


Anmeldungen:

für den Instrumental- und Gesangsunterricht und die Musikkurse sind weiterhin möglich.



Ganz neu und extra für Euch:
Instrumenteninfo online!

Info Button


Ausführliche Informationen: 

Aktuelle Information Corona



Hochstraße 3
57610 Altenkirchen
Telefon:  02681/812283
Fax:  02681/812280
E-Mail:  musikschule@kreis-ak.de
Internet:  www.kreismusikschuleak.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Unsere Schule arbeitet mit dem Qualitätssystem Musikschule

QSM Infotext

Hochstraße 3
57610 Altenkirchen
Telefon:  02681/812283
Fax:  02681/812280
E-Mail:  musikschule@kreis-ak.de
Internet:  www.kreismusikschuleak.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren