Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
MRE-NETZWERK-AK breit Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA). Raster-Elektronenmikroskopie. Maßstab = 500 nm. Quelle: Muhsin Özel, Gudrun Holland, Rolf Reissbrodt (2004) Staphylococcus aureus. Raster-Elektronenmikroskopie. Maßstab = 2 µm. Norbert Bannert, Kazimierz Madela (2009).
Staphylococcus aureus. Scanning-electron microscopy. Bar = 2 µm. Norbert Bannert, Kazimierz Madela (2009). Clostridium difficile NCTC 13307 (Clostridien), Bakteriengruppe. Raster-Elektronenmikroskopie. Maßstab = 2 µm. Norbert Bannert, Kazimierz Madela (2009).
Clostridium difficile NCTC 13307 (Clostridia), cluster of bacteria. Scanning-electron microscopy. Bar

Volltextsuche


Was ist bei einem Transport eines CDAD-Patienten zu beachten?

  • Bei einem Transport innerhalb des Krankenhauses ist der Zielbereich vorab zu informieren. Wenn möglich sollte der Patient für den Transport auf eine frische Liege umgelagert werden, alternativ sind die Griffbereiche/Kontaktflächen des Bettgestells zu desinfizieren und das Bett mit frischer Wäsche zu beziehen. Der Kontakt zu anderen Patienten und Besuchern ist zu vermeiden. Nach dem Transport/Maßnahme sind sämtliche Kontaktflächen desinfizierend zu reinigen (Wischdesinfektion). Die Kontaktflächen des Transportmittels (z.B.Sitzwagen) sind vor erneuter Benutzung ebenfalls desinfizierend zu reinigen (Wischdesinfektion). Die strikt einzuhaltende Händehygiene des Personals umfasst Händedesinfektion, Händewaschen sowie ggf. das Tragen von Einmalhandschuhen und Einmalkittel (bei direktem Kontakt bzw. bei Kontakt mit potentiell kontaminiertem Material).

  • Bei einem Transport außerhalb des Krankenhauses sind der Transportdienst sowie die Zieleinrichtung angemessen zu informieren. Nach dem Transport sind sämtliche Kontaktflächen und verwendete Gegenstände zu desinfizieren (Wischdesinfektion). Die strikt einzuhaltende Händehygiene des Personals umfasst Händedesinfektion, Händewaschen sowie ggf. das Tragen von Einmalhandschuhen und Einmalkittel (bei direktem Kontakt bzw. bei Kontakt mit potentiell kontaminiertem Material).

Fachliche Zuständigkeit für den Kreis Altenkirchen

Fachärztin für Mikrobiologie, Virologie und Infektionsepidemiologie
Telefon Telefon:  02681/81 2718
Symbol E-Mail E-Mail:  mre@kreis-ak.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Fachliche Zuständigkeit für den Westerwaldkreis

Fachärztin für Öffentliches Gesundheitswesen
Telefon Telefon:  02602/124 773
Symbol E-Mail E-Mail:  patricia.heuser@westerwaldkreis.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Fachliche Zuständigkeit für den Rhein-Lahn-Kreis

Fachärztin für öffentliches Gesundheitswesen
Leiterin des Gesundheitsamtes des Rhein-Lahn-Kreises
Telefon Telefon:  02603/972579
Symbol E-Mail E-Mail:  hildegard.hamm@rhein-lahn.rlp.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Netzwerkkoordination

MRE-Netzwerkmoderation
In der Malzdürre 7
57610 Altenkirchen
Telefon Telefon:  02681-81 2736
Fax Fax:  02681-81 2700
Raum Raum:  008
Symbol E-Mail E-Mail:  judith.mermet@kreis-ak.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Händedesinfektion


Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.