Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Kreishaus Altenkirchen WWSteig-Werkhausen_ImTal_Panorama1 Kopie WWSPuescheid_IMG_5898

Volltextsuche

Inhalt

           



26.05.2023

»Grenzenlos-Frei-Sein«: Monika Krautscheid-Bosse stellt in der Kreisverwaltung aus

Großes Bild anzeigen
Landrat Dr. Peter Enders und die Malerin Monika Krautscheid-Bosse präsentieren die Ausstellung »Grenzenlos-Frei-Sein«. (Foto: Schultheis/Kreisverwaltung)

Altenkirchen. Bis zum 30. Juni wird das Altenkirchener Kreishaus wieder zur Galerie: Die Malerin Monika Krautscheid-Bosse stell hier aktuell 34 ihrer Werke aus. „Grenzenlos-Frei-Sein“ ist der Titel der Ausstellung, die mit einer Vernissage am Donnerstagabend eröffnet wurde.  Inspiriert von Werken bekannter und unbekannter Künstler sowie Designer hat sie begonnen, sich kreativ zu entwickeln. Sie arbeitet mit unterschiedlichen stilistischen Mitteln und setzt verschiedene Techniken ein. Expressionistische Tendenzen vermischen sich mit symbolischen Elementen und farbigen Kompositionen“, stellte Landrat Dr. Peter Enders die Künstlerin aus Neustadt an der Wied vor.

Monika Krautscheid-Bosse hat Freie Malerei an der Bundeskunstakademie in Wolfenbüttel studiert und seit Anfang der 80er Jahre zahlreiche Ausstellungen nicht nur in Deutschland, sondern auch unter anderem in Österreich, Frankreich, der Schweiz, Belgien und den Niederlanden bestritten. Sie ist unter anderem Mitglied der Internationalen Künstlervereinigung „Die Kunstgilde“. 2013 bekam sie den Internationalen Sylin-Kunstpreis.

„Künstlerinnen und Künstler“, so Enders, „haben offenbar ein feines Sensorium für die Schwingungen ihrer Zeit oder spüren dem nach, woran andere vorbeigehen. Künstler nehmen das wahr, was in der Luft liegt, an Spannungen und Entwicklungen, an Veränderungen und Prozessen ganz abseits vom Mainstream. Und Künstlerinnen und Künstler suchen für das, was sie umtreibt, eine immer neue Ausdrucksform.“ Das erkenne man in den Arbeiten von Krautscheid-Bosse. Die Herausforderung für den Betrachter laut Enders: „Genaues Hinsehen, um zu erkennen, worin die Aussage eines Kunstwerks besteht“ Doch wer sich auf die Werke einlasse, werde belohnt: „Man erfährt mehr über die Welt und die Menschen, man erfährt mehr über die eigene Zeit und sich selbst.“ Dazu lud der Landrat die Besucher der Vernissage ein. Die Ausstellung kann bis zum 30. Juni während der Öffnungszeiten der Kreisverwaltung besucht werden.



Behördennummer 115

Öffentliche Zustellung

Liste der öffentlichen Zustellungen

Kontakt

Parkstraße 1
57610 Altenkirchen
Telefon:  02681/81-0
Telefon:  115 (einheitliche Behördennummer)
Fax:  02681/812000
E-Mail:  post@kreis-ak.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

    

Schnellzugriffe



         

[Text]

"Das Heimatjahrbuch 2024:
Jetzt bestellen!"

Externer Link: https://vhs.kreis-ak.eu/kontakt/bestellformular-heimatjahrbuch-2023.html