Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headbild Aktuelles

Volltextsuche

Inhalt


+++ Corona-Pandemie: Ab wann wird geimpft, wie meldet man sich an? Was müssen Reiserückkehrer wissen? Welche Hotlines sind geschaltet? Welche Rechtsgrundlagen gelten? Wo gibt es Testmöglichkeiten? +++




Aktuelle Regeln zur Corona-Bekämpfung: Das gilt seit dem 25. Januar
Eine verschärfte Maskenpflicht und strengere Regeln auch bei einer Inzidenz unter 200 sind die Kernpunkte der geänderten Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz. Sie gilt seit dem 25. Januar und ist befristet bis einschließlich 14. Februar. Im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und in Geschäften müssen nun so genannte OP-Masken oder Mund-Nase-Bedeckungen der Standards KN95/N95 oder FFP2 getragen werden.

Die erweiterte Maskenpflicht gilt nach Angaben des Mainzer Gesundheitsministeriums unter anderem in Ämtern, Behörden, Verwaltungen und ähnlichen Einrichtungen mit Publikumsverkehr, in Lebensmittelgeschäften, Drogeriemärkten, Tankstellen, Banken und Sparkassen, außerdem bei Gottesdiensten in geschlossenen Räumen.

Stichwort Gottesdienste: Die Kreisverwaltung weist die Glaubensgemeinschaften im Landkreis darauf hin, dass nach §3 Abs. 2 der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung alle Zusammenkünfte von Glaubensgemeinschaften mit einer Frist von mindestens zwei Werktagen anzumelden sind, sofern die erwartete Teilnehmerzahl zehn überschreitet. Sie können dieser Verpflichtung nachkommen, indem Sie eine E-Mail an ordnungsamt@kreis-ak.de senden, die über Ort,  Zeitpunkt, Dauer, Raumgröße, geschätzte Anzahl der Teilnehmenden und maximale Anzahl der Teilnehmenden der geplanten Veranstaltung sowie eine Versicherung enthält, dass die Vorgaben der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung bekannt sind und eingehalten werden. Sie erhalten keine gesonderte Rückmeldung zu dieser Anmeldung, können aber bei Rückfragen gerne auf die Kreisverwaltung.

Die aktuellen Corona-Regeln für Rheinland-Pfalz: Ein Überblick
Seit dem 25. Januar in Kraft: Die geänderte 15. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz
Bekämpfung der Corona-Pandemie in Rheinland-Pfalz: Alle Rechtsgrundlagen



• Ab sofort möglich: Anmeldung zur Corona-Impfung
Seit Montag, dem 4. Januar, ist es möglich, sich für eine Impfung gegen Corona anzumelden. Die Terminvergabe für die Impfungen erfolgt über die landesweite Hotline 0800-5758100 oder über die Internetseite www.impftermin.rlp.de. Die Impfungen in den Impfzentren, somit auch im Wissener Impfzentrum für den Kreis Altenkirchen, beginnen am Donnerstag, dem 7. Januar. Weder beim Impfzentrum in Wissen noch bei der Kreisverwaltung und dem Gesundheitsamt in Altenkirchen werden Termine für eine Impfung vergeben. Die über 80-Jährigen, die zur ersten Gruppe der zur Impfung berechtigten Personen gehören, werden durch das Land angeschrieben und informiert.

Die Reihenfolge der Impfungen ist in einer Rechtsverordnung des Bundesgesundheitsministeriums festgelegt, die auf der Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission beim Robert Koch-Institut (RKI) aufbaut. Eine Priorisierung ist notwendig, weil zunächst nicht ausreichend Impfstoff zur Verfügung steht, um alle Menschen zu impfen, die das wünschen. Nach der Impfverordnung werden zuerst die über 80-Jährigen sowie die Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen geimpft. Auch das Personal dieser Häuser und Beschäftigte im Gesundheitswesen, die einem besonders hohen Ansteckungsrisiko ausgesetzt sind, gehören zu der ersten Gruppe. Diese Reihenfolge wird auch bei den zweiten Impfungen beibehalten.

Weitere Informationen:
- Informationen zur Corona-Schutzimpfung gibt es hier: “Corona-Impfungen in Rheinland-Pfalz“ und "Zusammen gegen Corona“
- Fragen und Antworten zur Corona-Impfung gibt es auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums
- Robert-Koch-Institut (RKI): Fragen und Antworten zur Impfung
- Die komplette Rechtsverordnung des Bundesgesundheitsministeriums als pdf-Datei: Impfverordnung




• Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreisende:

Bei einer Einreise aus einem Risikogebiet beachten Sie bitte die folgenden Informationen:

Reiserückkehrer - Info für beruflich Reisende (70 kB)

Reiserückkehrer - Info für Privatpersonen (54 kB)

Bitte benutzen Sie zur Eingabe Ihrer Daten die digitale Einreiseanmeldungen unter https://einreiseanmeldung.de.
Ein eventuelles Testergebnis senden Sie bitte, unter Angabe Ihres Namens und Geburtsdatum, an reiserueckkehrer@kreis-ak.de.
Falls dies nicht möglich ist, benutzen Sie bitte das Formular für Reiserückkehrer
Bei allgemeinem Fragen ist das Gesunheitsamt telefonisch oder per E-Mail erreichbar: Tel:: 02681-813838, E-Mail: reiserueckkehrer@kreis-ak.de



• Hotlines:
Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen:
Tel.: 02681-81 3838 (Mo - Do: 9 - 12 Uhr und 14 - 16 Uhr, Fr: 9 - 12 Uhr)
E-Mail: gesundheitsamt@kreis-ak.de

Ordnungsamt des Kreises AItenkirchen:
Hier gibt es beispielsweise Auslegungshilfe für Fragen rund um die aktuelle Corona-Bekämpfungsverordnung)
Tel.: 02681-812388 (Mo - Do: 9 - 16 Uhr, Fr: 9 - 12 Uhr)
E-Mail: ordnungsamt@kreis-ak.de



Testmöglichkeiten:
Die Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz (KV)  veröffentlicht über ihre Webseite die jeweiligen Testmöglichkeiten in den Landkreisen: www.kv-rlp.de
Daneben testen auch niedergelassene Ärzte, an die man sich wenden kann. Informationen gibt es zudem über den Patientenservice der Kassenärztlichen Vereinigung oder über die Hotline des Landes:
Patientenservice: 116117 (ohne Vorwahl, 24 Stunden erreichbar)
Hotline Fieberambulanz: 0800 99 00 400 (Mo - So: 6 - 22 Uhr)



• Rechtsgrundlagen und weitere Informationen (Verlinkungen):
- Die 14. Corona-Bekämpfungsverordnung für Rheinland-Pfalz
- Alle rechtlichen Grundlagen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, Auslegungshilfen sowie die geltenden Hygievorschriften in der Übersicht: corona.rlp.de
- Informationen zu bundesweiten Fallzahlen, aktuelle Risikobewertungen, Hintergründen zu Diagnostik, Teststrategie und Infektionsschutz gibt es tagesaktuell beim Robert-Koch-Institut: www.rki.de


 



Kontakt

Parkstraße 1
57610 Altenkirchen
Telefon:  02681/81-0
Telefon:  115 (einheitliche Behördennummer)
Fax:  02681/812000
E-Mail:  post@kreis-ak.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Mo. bis Do. von 9.00 - 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr
Telefon:  02681-81 3838

Ins Adressbuch exportieren


Mo. bis Do. von 9.00 - 16.00 Uhr
Freitag von 9.00 bis 12.00 Uhr
Telefon:  02681-812388
E-Mail:  ordnungsamt@kreis-ak.de

Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren