Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headbild Aktuelles

Volltextsuche



28.02.2017

Schülerinnen und Schüler der Kreismusikschule Altenkirchen erfolgreich beim Regionalwettbewerb ,,Jugend Musiziert" 2017 - zwei Drummer im Landewettbewerb

Mit guten Ergebnissen zieht die Kreismusikschule Altenkirchen wieder ein positives Fazit aus dem Regionalentscheid Rheinland-Pfalz/Nord „Jugend Musiziert“, der kürzlich wieder im schönen Ambiente von Schloss Engers / Neuwied stattfand.

Der 54. Wettbewerb „Jugend Musiziert“, der größte bundesdeutsche Musikwettbewerb, war dieses Jahr unter anderem für Drum-Set (Pop) und Akkordeon-Kammermusik ausgeschrieben. Jeder Teilnehmer ist aufgefordert, bis zu drei Stücke aus unterschiedlichen Musikepochen vorzutragen.

In der Kategorie Drum-Set (Pop) traten vier Schülerinnen und Schüler an, zwei von ihnen haben sich für den Landeswettbewerb qualifiziert.

Max Seibert aus Steinebach erreichte in seiner Altersgruppe II den 1. Preis mit hervorragenden 23 Punkten und qualifizierte sich damit für den Landeswettbewerb. Er wird in der Schlagzeugklasse von Guillermo Banz unterrichtet.

Jan Trotzkowski aus Betzdorf, Altersgruppe IV, wurde ebenfalls mit 23 von 25 möglichen Punkten bewertet, erreichte den 1. Preis und hat damit auch seine Fahrkarte zum Landeswettbewerb in der Tasche. Er wird von Michael Strunk unterrichtet. Im Wettbewerb wurde er bei einem Stück von seinem Freund Johannes Dilling aus Betzdorf am Klavier begleitet.

In der Altersgruppe III erreichte Moritz Linder aus Dürrholz den 2. Preis mit 17 Punkten und auch Amelie Kühberger aus Forst nahm in der Altersgruppe III der Kategorie Drum-Set (Pop) teil. Beide werden von Michael Strunk unterrichtet.

In der Kategorie Akkordeon-Kammermusik traten Julian Schimpf, Akkordeon, aus Heckenhof, und Anna Elisabeth Lohmaier, Blockflöte, aus Michelbach gemeinsam in der Altersgruppe II an. Sie erreichten den 1. Preis mit 22 Punkten.

Die Betreuung lag in den Händen der Lehrkräfte Michael Wagner (Akkordeon) und Gerlind Loescher (Blockflöte).

Für Schüler, Eltern und Lehrkräfte stellt Jugend Musiziert immer wieder eine große Herausforderung dar, denn neben Talent sind vor allem ein hohes Maß an Fleiß, Konzentration und Ausdauer in der Vorbereitungszeit gefragt.

„Hinter jedem Ergebnis steckt enorm viel Arbeit, für die ich den Schülern, ihren Eltern und unseren Lehrkräfte sehr danke“, so Schulleiter Michael Ullrich. Der Landeswettbewerb findet vom 30. März bis 2. April in Mainz statt.

Informationen, nicht nur zu Jugend Musiziert, sondern zum Musikunterricht mit allen gängigen Instrumenten gibt das Büro der Kreismusikschule gerne: Telefon 02681-812283 oder www.kreismusikschuleAK.de.

Bildunterzeile: Preisträger der Kreismusikschule Altenkirchen beim 54. Jugend Musiziert Wettbewerb.

Bild 1: Max Seibert, Steinebach, 1. Preis Drum-Set (Pop)

Bild 2: Jan Trotzkowski, Betzdorf, 1. Preis Drum-Set (Pop) mit seinem Schlagzeuglehrer Michael Strunk

Bild 3: Julian Schimpf, Heckenhof, Akkordeon und Anna Elisabeth Lohmaier, Michelbach, Blockflöte, 1. Preis Akkordeon-Kammermusik

 



Großes Bild anzeigen
Großes Bild anzeigen
Großes Bild anzeigen