Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Nachtschicht Kulturwerk Nachtschicht Kulturwerk Bild 2 Milena Lenz

Volltextsuche

< März 2017 * >
KWMoDiMiDoFrSaSo
09     01 02 03 04 05
10 06 07 08 09 10 11 12
11 13 14 15 16 17 18 19
12 20 21 22 23 24 25 26
13 27 28 29 30 31    



 
 

 
 

Ost-Gipfel

23.11.2017
20:00 Uhr bis 23:00 Uhr
Altenkirchen
Kultur-/Jugendkulturbüro Haus Felsenkeller e.V. Marktstr. 30 57610 Altenkirchen Tel: 02681 / 7118 www.kultur-felsenkeller.de
Ansprechpartner: Helmut Nöllgen
Markstraße 30
57610 Altenkirchen
Telefon Telefon:  02681/7118
Fax Fax:  02681/986948
Symbol E-Mail E-Mail:  buero@kultur-felsenkeller.de
Internet Internet:  www.kultur-felsenkeller.de
Adresse bei Google Maps
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Leipziger Pfeffermühle „D saster“ mit Gislén Engelmann oder Elisabeth Sonntag, Matthias Avemarg, Frank Sieckel am Piano: Hartmut Schwarze oder Dietmar Biebl am Schlagzeug: Steffen Reichelt oder Peter Jakubik Schnallen Sie sich an – es geht bergab! Lachend rasen wir ins Nichts! Die Wirtschaft brummt, der Diesel stinkt und Volksmusik hilft auch nicht mehr! Was ist aus „Good Old Germany“ geworden? Und wer ist schuld? Klappen Sie den Sessel vor, schließen Sie die Handschellen und treten Sie auf die Fernbedienung! Ich will hier raus! Doch der rettende Strohhalm ist aus Soja! Da jault der Flüchtling und der Dackel bellt in der Wolfsschlucht! Der Wecker klingelt – Glück gehabt! Doch Albträume haben auch ihre guten Seiten: Man weiß, was kommen kann! Magdeburger Zwickmühle Eine politisch-satirische Konversation mit Musik Es spielen: Marion Bach und Hans-Günther Pölitzmagdeburger_zwickmhle Albert Einstein sagte: „ZEIT ist das, was man an der Uhr abliest“. Und die ist bekanntlich relativ. Die Einen sagen es wäre elf Uhr fünfundfünfzig, die Anderen behaupten, es wäre bereits fünf vor Zwölf. Was wir von unserer ZEIT wirklich wissen ist: Was zur WahlkampfZEIT versprochen, wird zur RegierungsZEIT gebrochen. Was in der FriedensZEIT saniert man, wird in der KriegsZEIT bombardiert dann. Und das macht viele wütend. In ihrer Verzweiflung versuchen manche ihre ZEIT einfach totzuschlagen. Davor warnt aber schon der Uhr-Ahn Aristoteles: „Wenn wir die ZEIT totschlagen, wird sie sich eines Tages rächen. Jeder kann wütend werden, das ist einfach. Aber wütend auf den Richtigen zu sein, im richtigen Maß, zur richtigen Zeit, zum richtigen Zweck und auf die richtige Art, das ist schwer.“ Selbst der Papst fordert: „Uhrbi et Orbit!“ Was wohl so viel heißt, wie: Manche ZEITgenossen könnte man auf den Mond schießen. Wir halten es mit dem Uhr-Viech Karl Valentin: „Jedes Ding hat drei Seiten. Ein positive, eine negative und eine komische.“ Wenn sie die entdecken wollen, dann nutzen Sie ihre FreiZEIT und merken sich einfach unsere AnfangsZEIT. Denn kommt die ZEIT – kommt uns‘re TAT.

 » Veranstaltung exportieren
Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
 » VCS (Outlook)
 » ICS (Apple)
 » iCal