Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headbild Aktuelles

Volltextsuche



15.05.2017

Kreisvolkshochschule bietet aus aktuellem Anlass Kompaktkurs zum Thema ,,Sicherheit im Internet" an

Nach der Cyber-Attacke mit Zehntausenden blockierten Computern durch den Trojaner „Wanna Cry“ warnen Experten vor neuen Angriffen. Der Angriff sollte ein Weckruf für alle sein: auch für private Nutzer und kleinere Unternehmen.

Daher bietet die Kreisvolkshochschule kurzfristig am Samstag, 3. Juni, den Crashkurs „Sicherheit am PC“ in Altenkirchen an. Der Kurs richtet sich an Nutzer, die im Internet Online-Geschäfte, wie beispielsweise Bank, Einkaufen im Web, Urlaubsbuchung oder Informationsbeschaffung erledigen möchten, aber um ihre Sicherheit im Netz besorgt sind. Das Ziel des Kurses ist es, Gefahren und Risiken im Internet mit einfachen Maßnahmen vorzubeugen. Kursinhalte sind beispielsweise das Einrichten von Antivirensoftware oder das Einrichten der Firewall, das Anlegen eines Benutzerkontos zum Surfen im Internet und auch worauf geachtet werden muss, wenn im Internet Zahlungen vorgenommen werden sollen. Die Teilnehmenden lernen anhand von Beispielen Onlinebetrug und Identitätsdiebstahl zu erkennen und wissen nach dem Kurs, wie sie sich gegen den Datendiebstahl zu Hause auf ihrem Rechner am besten schützen. Hinweise zum Thema „Sichere E-Mail“ und die verschlüsselte Kommunikation runden das Thema ab. Dieser Tageskurs unter der Leitung von Frank Runkler findet in der Zeit von 8 bis 15 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt 35 Euro.

Nähere Informationen und Anmeldungen bei der Kreisvolkshochschule unter Telefon (0 26 81) 81-22 11 oder per E-Mail unter kvhs@kreis-ak.de.