Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headbild Aktuelles

Volltextsuche



08.05.2017

Kreisvolkshochschule Altenkirchen begibt sich auf die Spuren Raiffeisens im Kreisgebiet

Die Raiffeisen-Idee ist Anfang Dezember 2016 in die Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen worden. Als erster Vorschlag aus Deutschland schaffte es diese Idee aus dem Westerwald auf die Unesco-Liste.

Das nimmt die Kreisvolkshochschule zum Anlass sich am Mittwoch, 24. Mai, mit einer Tagesfahrt auf die Spuren Raiffeisens im Kreisgebiet zu begeben.

Ziel ist morgens zunächst das Kulturhaus Hamm. Hier dokumentiert ein Film das Leben und Wirken des Genossenschaftsgründers Raiffeisen. Von dort führt der Weg in das Deutschen Raiffeisenmuseums in Hamm. Hier erhalten die Teilnehmenden Audioguides, die die Gäste durch das Museum begleiten.

Nach einer gemeinsamen Mittagspause geht es nach einem Zwischenstopp am Raiffeisen-Begegnungszentrum und dem „Backes“ in Weyerbusch weiter nach Flammersfeld. Dort stehen eine geführte Besichtigung des Raiffeisenhauses sowie Informationen zum „Flammersfelder Hülfsverein“ auf dem Programm.

In der Teilnehmergebühr von 20 Euro sind die Kosten für Busfahrt, Eintritte und Führungen enthalten. Es werden Abfahrtsorte in Betzdorf, Wissen und Altenkirchen angeboten. Es können maximal 20 Personen an Raiffeisentour teilnehmen.

Anmeldungen und weitere Informationen bei der Kreisvolkshochschule unter Telefon (0 26 81) 81-2212 oder per E-Mail unter kvhs@kreis-ak.de.



Großes Bild anzeigen
Raiffeisenhaus Hamm (Sieg)
Großes Bild anzeigen
Raiffeisenhaus