Hilfsnavigation

Seitenoptionen

 |  Schrift
  |  Kontrast
Headbild Aktuelles

Volltextsuche



27.04.2017

,,Rund um den Stegskopf" - Landrat Michael Lieber eröffnete Sonderausstellung im Bergbaumuseum

Der „Arbeitskreis Heimatgeschichte Daadener Land“ präsentiert im Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf- Sassenroth eine umfangreiche Ausstellung zum Stegskopf.

 

Nur wenige Naturräume können auf eine so vielfältige Geschichte verweisen. Die einzigartige Landschaft mit ihrer Flora und Fauna war schon vor hundert Jahren beliebt bei Wintersportlern und Wanderern und ist die Geburtsstätte des bekanntesten Westerwaldliedes. Der Stegskopf zeigte sich in der Vergangenheit von vielen Seiten. Dies reicht vom Abbau der Bodenschätze Braunkohle, Quarzit und Basalt bis zur jahrzehntelangen militärischen Nutzung. Der „Arbeitskreis Heimatgeschichte Daadener Land“ möchte mit seiner Ausstellung im Bergbaumuseum diese Vielfalt des Stegskopfes als einen besonderen Teil der regionalen Heimatgeschichte darstellen. Vorsitzender Ulrich Meyer und Michael Bender, federführend bei der Konzeption, erläuterten Landrat Lieber und den interessierten Gästen die elf verschiedenen Themenbereiche mit ihren zahlreichen Bildern, Texten und Exponaten.

Museumsleiter Achim Heinz zeigte sich von den vielen Nachbildungen begeistert. So ist ein Modell der legendären „Siegfriedhütte“, gebaut von Walter Lenz, ebenso zu sehen wie ein Nachbau der „Steinches Mühle“ von Reinhard Hirsch und ein großes Diorama der Skisprungschanze von Emmerzhausen von Hellfried Krah. Panoramablicke der ganz besonderen Art vermittelt ein Film von Andreas und Michael Bender.

Die Ausstellung „Rund um den Stegskopf“ ist im Bergbaumuseum in Herdof-Sassenroth bis zum 20. August täglich - außer montags - von 10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr zu sehen.

Zum Foto: Das Diorama der Sprungschanze in Emmerzhausen im Maßstab 1:87

v.l.: Der stellvertretende Vorsitzende des „Arbeitskreises Heimatgeschichte im Daadener Land“ Michael Bender, Modell-Erbauer Hellfried Krah, Landrat Michael Lieber, Museumsleiter Achim Heinz und der Vorsitzende des „Arbeitskreises Heimatgeschichte im Daadener Land“ Ulrich Meyer

 

 

Foto: © Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen



Großes Bild anzeigen
© Bergbaumuseum Kreis Altenkirchen
Das Diorama der Sprungschanze in Emmerzhausen im Maßstab 1:87 v.l.: stellv. Vorsitzender Michael Bender , Modell-Erbauer Hellfried Krah, Landrat Michael Lieber, Museumsleiter Achim Heinz und Vorsitzender Ulrich Meyer © Bergbaumuseum Kreis Altenkirchen